Art. 1    Name, Sitz und Zweck

1.1    Unter dem Namen "Verein Hilfe für Tiere in Not" besteht mit Sitz in Luzern ein Verein im Sinne von Art. 60 ff.
         des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.
1.2    Der Verein bezweckt die Förderung des Tierschutzes auf der Grundlage des Schweizerischen Tierschutzgesetzes
         und der Tierschutzverordnung.
1.3    Der Verein versucht seine Ziele zu erreichen durch:

  • Aufnahme und Betreuung herrenloser Tiere und deren Weitervermittlung an geeignete Plätze
  • Massnahmen zur Beseitigung von Missständen im Umgang und in der Haltung von Tieren
  • Meldung von Verstössen an die zuständigen Behörden
  • Oeffentliche Aufrufe zum Schutz und Wohlbefinden der Tiere
  • Zusammenarbeit mit zielverwandten Organisationen

Art. 2    Mitgliedschaft
Dem Verein können als Mitglieder angehören:

  • natürliche Personen
  • juristische Personen (Vereine, Organisationen usw.)

Art. 3    Eintritt / Austritt

3.1    Die Mitgliedschaft kann jederzeit durch Bezahlung des Jahresbeitrages erworben werden.
         Dieser wird jährlich an der Generalversammlung von den Mitgliedern bestimmt und genehmigt.
3.2    Die Generalversammlung kann Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben,
         zu Ehrenmitgliedern ernennen.
         Ehrenmitglieder sind von der Entrichtung des Jahresbeitrages befreit.
3.3    Der Austritt aus dem Verein hat schriftlich zu erfolgen und ist auf Ende jedes Kalenderjahres möglich.
3.4    Ein Mitglied, das den Jahresbeitrag nach zweimaliger Mahnung nicht bezahlt hat, kann aus der Mitgliederliste gestrichen werden.
3.5    Mitglieder, die in schwerwiegender Weise Interessen des Vereins verletzen, können durch den Vorstand ausgeschlossen werden.
         Betroffene haben das Recht an die Generalversammlung zu appellieren.

Art. 4    Organe
4.1    Die Organe des Vereins sind:

  • Die Generalversammlung
  • Der Vorstand
  • Die Kontrollstelle (Rechnungsrevisoren)

Art. 5    Generalversammlung
5.1    Die ordentliche Generalversammlung findet jährlich im 1. Semester statt. Sie ist für folgende Geschäfte zuständig:

  • Wahl des Präsidenten / der Präsidentin, des übrigen Vorstandes und der Kontrollstelle
  • Abnahme des Jahresberichtes des Präsidenten / der Präsidentin
  • Abnahme der Jahresrechnung und des Berichtes der Kontrollstelle
  • Entlastung des Vorstandes
  • Festsetzung des Mitgliederbeitrages
  • Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes oder einzelner Mitglieder
  • Entscheide als Appellationsinstanz bei Ausschlüssen
  • Beschlussfassung über Statutenänderungen
  • Beschlussfassung über Auflösung des Vereins

5.2    Sofern die Generalversammlung nichts anderes beschliesst, finden die Wahlen und Abstimmungen offen statt.
5.3    Anträge von Mitgliedern sind dem Vorstand spätestens 10 Tage vor der Generalversammlung schriftlich einzureichen.
5.4    Die Generalversammlung wird vom Präsidenten / von der Präsidentin mindestens 14 Tage vor deren Abhaltung unter Angabe
         der Traktanden schriftlich einberufen.
5.5    Eine ausserordentliche Generalversammlung wird einberufen: - auf Beschluss des Vorstandes - auf schriftlich begründetes
         Begehren von mindestens 50 Mitgliedern.
5.6    Den Vorsitz führt der Präsident / die Präsidentin. Die Generalversammlung beschliesst mit einfachem Mehr
         er anwesenden Mitglieder.
         Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Präsidenten / der Präsidentin.

Art. 6    Vorstand
6.1    Der Vorstand besteht aus:

  • dem Präsidenten / der Präsidentin
  • dem Vizepräsidenten / der Vizepräsidentin
  • dem Kassier / der Kassierin
  • dem Aktuar / der Aktuarin
  • bis zu 5 Beisitzern

6.2    Die Mitglieder des Vorstandes werden auf die Dauer von 2 Jahren gewählt.
6.3    Der Vorstand konstituiert sich selbst.
6.4    Die Vorstandsmitglieder beziehen für ihre Tätigkeit keine Vergütung. Sie sind jedoch von der Beitragspflicht entbunden.
6.5    Der Vorstand wird vom Präsidenten / von der Präsidentin einberufen.
         Auf Verlangen von mindestens 3 Vorstandsmitgliedern hat innert 14 Tagen eine Vorstandssitzung stattzufinden.
         Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Er fasst seine Beschlüsse mit
         einfachem Stimmenmehr.
         Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Präsidenten / der Präsidentin.
         Über die Vorstandssitzungen wird ein Protokoll geführt, das allen Vorstandsmitgliedern zugestellt wird.
6.6    Dem Vorstand obliegt die Beschlussfassung in allen Vereinsangelegenheiten, die nicht ausdrücklich einem anderen Vereinsorgan
         übertragen sind.
         Er hat namentlich folgende Aufgaben:

  • Vollziehung der Vereinsbeschlüsse
  • Besorgung der laufenden Geschäftsführung
  • Wahrnehmung der Vereinsinteressen
  • Organisation der durch Statuten oder Vereinsbeschluss festgelegten Vereinstätigkeit
  • Vorbereitung und Einberufung der Generalversammlung
  • Entscheidung über Führung von Prozessen sowie Abschluss von Vergleichen Vertretung des Vereins nach aussen
  • Die rechtsverbindliche Unterschrift steht zusammen mit einem weiteren Vorstandsmitglied dem Präsidenten / der Präsidentin zu

Art. 7    Kontrollstelle
7.1    Die Kontrollstelle besteht aus zwei Mitgliedern (Rechnungsrevisoren).
7.2    Die Kontrollstelle prüft die Rechnungsführung des Vereins zuhanden des Vorstandes und der Generalversammlung.

Art. 8    Finanzielles
8.1    Die finanziellen Mittel werden beschafft durch:

  • Mitgliederbeiträge
  • Gönnerbeiträge
  • Zuwendungen, Schenkungen und Legate
  • Erträgen aus Veranstaltungen

Art. 9    Haftung
Für die finanziellen Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.
Eine über den von der Generalversammlung festgelegten Mitgliederbeitrag hinausgehende Haftung ist ausgeschlossen.

Art. 10 Auflösung
10.1    Zur Auflösung des Vereins ist die Zustimmung von 2/3 der anwesenden Vereinsmitglieder notwendig
10.2    Im Auflösungsfalle geht das Vereinsvermögen an Organisationen, die sich mit den gleichen oder ähnlichen Aufgaben
           wie der aufgelöste Verein befassen.

Schlussbestimmung
Die vorliegenden Statuten ersetzen diejenigen vom 24. März 1999.
Die Statuten treten sofort nach Beschlussfassung der Generalversammlung in Kraft.

Luzern, 24. April 2007

 
Der Präsident:                Die Aktuarin:
Herbert Bodenmann      Helene Stadelmann